faust banner

Wir suchen Sie!

2016.11.03 20 43 15   20161103 204315 HDR

Am Wochenende 17./18. Juni 2017 ist es soweit. Das Team der Faust-Festspiele Pegnitz probt das erste Mal mit Statisten und lädt deshalb ganz herzlich zum Mitmachen ein. Die Festspiele suchen Menschen, die schon immer mal auf einer großen Bühne stehen wollten und keine Angst haben vor einem abenteuerlichen, spannenden und energiegeladenen Theater-Sommer.

Intendant Daniel Leistner betont: „Wer mitmachen will, darf mitmachen! Egal ob jung oder alt! Einfach am Wochenende auf den Schlossberg kommen. Und wenn's dieses Wochenende nicht klappt, dann vielleicht am nächsten oder übernachsten Einfach vorbeikommen! Jedes Wochenende am Samstag und Sonntag. Immer um 15.00 Uhr.“

Leistner weist auch darauf hin, dass sein Probenstil, obwohl er auf der Bühne absolute Disziplin fordert, immer locker und ungezwungen ist. Er setzt auf Zusammenhalt, Freundschaft, Spielfreude und Begeisterung. Alle Beteiligten sollen Spaß an der Herausforderung und der Verantwortung haben, die ein so großes Theaterprojekt mit sich bringt. Und er verspricht außerdem viel Spaß bei den Proben, den Aufführungen, den gemeinschaftlichen Feiern und dem geselligen Beisammensein im Sommer.

Die Statisten müssen nicht bei jeder Probe anwesend sein. Auch Späteinsteiger, die erst im Juli dazustoßen können, sind noch willkommen. Und man muss auch nicht in jeder Aufführung spielen, denn Leistner weiß, dass es oft berufliche oder familiäre Termine gibt, die sich einfach nicht verschieben lassen.

Bei „Faust“ stellen die Statisten in mehreren großen Szenen das mittelalterliche Volk dar. In der Komödie „Schlau, schlau, die Frau!“ spielen sie die etwas trotteligen Bediensteten der Hauptfigur, die alles falsch machen, alles durcheinanderbringen und obendrein aus Versehen immerzu ihren Chef verprügeln!

Statisten sind in jedem Stück willkommen, wie die Macher der Festspiele betonen: „Wir freuen uns über alle, die mitmachen wollen! Egal ob im „Faust“ oder in der Komödie oder sogar in beiden Stücken! Wir freuen uns!“

Worauf warten Sie noch? Hier geht es zum Kontaktformular. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich. Kinder und Jugendliche benötigen die Zustimmung ihrer Eltern. Alle Mitwirkenden sind versichert.