faust banner

Das Ensemble

Uwe Vogel

vogel260Erster Vorsitzender des Faust-Festspiele Pegnitz e.V. und Schauspieler in freien Theatergruppen. Stellvertreter des Intendanten bei den Faust-Festspielen Pegnitz. Zweiter Vorsitzender des Troschenreuther Mundarttheaters und als gelernter Kunstglaser dort auch als Bühnenbildner für die Gestaltung und Planung der Bühne und als Leiter der Technik zuständig. Spielte in Troschenreuth vor allem in  verschiedenen Ray Cooney-Komödien, wie zum Beispiel „Jetzt nicht, Liebling“, „Ewig rauschen die Gelder“ oder „Und das am Hochzeitsmorgen“. Begeisterte in der Hauptrolle in Brandon Thomas' „Charleys Tante“. Spielte bei den Faust-Festspielen Kronach in Labiches „Der Florentinerhut“. War maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Faust-Festspiele nach Pegnitz kamen und hat zusammen mit Intendant Daniel Leistner die Gesamtleitung. Spielt bei den Faust-Festspielen Pegnitz den Mephisto im „Faust I“.

 

Caroline Horn

horn260Schauspielerin in freien Theatergruppen. Spielte unter anderem die Béline in Molières „Der eingebildete Kranke“ und die Minerva in Goethes „Prometheus“. Als Sängerin und Tänzerin in verschiedenen Musical-Produktionen und an der European-Musical-Academy in Bremen. Gehört seit vielen Jahren zum Ensemble von Daniel Leistners Werkbühne, zuletzt als resolute Gattin in „Die Hammelkomödie oder Die Farce von Maitre Pierre Pathelin“. In der Werkbühne Kronach war sie auch als Frau von Dorsigny in der Schiller-Komödie „Der Neffe als Onkel“ zu sehen und spielte die Hauptrolle in Lope de Vegas „Die keusche Witwe“. Bei den Faust-Festspielen Kronach spielte sie die Tochter des Geizigen in Molières „Der Geizige“ und die weiblichen Hauptrollen in den Plautus-Komödien „Das Eselsspiel“ und „Miles Gloriosus“. Bei den Faust-Festspielen Pegnitz ist sie das Gretchen in „Faust I“.

 

Holger Lappe

Lappe260Schauspieler, Autor, Sprecher und Kommunikationsberater. Ausbildung an der Akademie für Neue Medien in Kulmbach. Seine Stimme ist bekannt aus Hörspielen, Hörbüchern und Werbeproduktionen. Lange Jahre in verantwortlicher Position bei Radiosendern im süddeutschen Raum. Wechselte 2012 in die Kommunikationsberatung und verantwortet aktuell als Chefredakteur die Textqualität in einer internationalen Netzwerkagentur mit Sitz in München. Arbeitet als Medientrainer für Geschäftsführer und Kommunikationsverantwortliche in mittelständischen Unternehmen. Seit 1988 gehört er zum Ensemble von Daniel Leistners Werkbühne. Bei den Faust-Festspielen in Kronach spielte er unter anderem den Homunculus in Goethes "Faust II" und die Rolle des "Rattengift" in Grabbes „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung oder In der Hölle wird gescheuert“. Seit dem Beginn der Faust-Festspiele im Jahr 1995 war er ohne Unterbrechung in Leistners „Faust I“-Inszenierung als Valentin und Wagner zu sehen.

 

Daniel Leistner

leistner260Intendant der Faust-Festspiele Pegnitz und der Shakespeare-Spiele Ludwigsstadt. Davor Regisseur, Schauspieler und Dramaturg an freien Theatern in Deutschland und Österreich. Studium der Literatur- und Theaterwissenschaften. Nach einer Ausbildung am Institut für angewandte Theaterwissenschaft der Universität Mainz dort als Regisseur und Schauspieler tätig. Von 1995 bis 2015 Intendant der Faust-Festspiele Kronach. Preisträger des 1. Nürnberger Autorenstipendiums. Uraufführung eigener Theaterstücke in Wien und Kiel. Veröffentlichung von Cartoons und Comic-Büchern. Teilnahme an internationalen Ausstellungen. Spielt seit 1995 den Faust in seiner Inszenierung des „Faust I“.

 

Julia Knauer

knauer100Schauspielerin in freien Theatergruppen, Journalistin und freie Autorin. Leitet Seminare für Sprecherziehung. Studium der Theaterwissenschaften in Erlangen. Spielte in Daniel Leistners Werkbühne unter anderem in den Komödien „Miles Gloriosus - Der Prahlhans“ von Plautus, „Der Wirrwarr“ von Kotzebue und „Die keusche Witwe“ von Lope de Vega. Außerdem den betrogenen Stoffhändler in „Die Hammelkomödie oder Die Farce von Maitre Pierre Pathelin“, den Vizeteufel in Ödön von Horvaths „Himmelwärts“ und den Narren Valerio in Georg Büchners „Leonce und Lena“. Spielte bei den Faust-Festspielen Kronach unter anderem den Gauner Hakam in Hebbels „Der Rubin“, den Schreiber Licht in Kleists „Der zerbrochne Krug“ und die doofe Helene in „Der Florentinerhut“ von Eugène Labiche. Bei den Faust-Festspielen Pegnitz gibt sie die Marthe Schwerdtlein in Goethes „Faust I“.

 

Melina Rost

rost120aSchauspielerin und Moderatorin aus Berlin. Fernsehauftritte unter anderem im „Tatort“, in „Die dreisten Drei“, „Einsatz täglich“, „Für alle Fälle Stefanie“, „Hallo Onkel Doc!“, „Schloss Einstein“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Engagements bei verschiedenen Theatern, zum Beispiel dem „Tourneetheater Weimar“ und dem „Weimarer Kulturexpress“. Spielte bei den Faust-Festspielen Kronach unter anderem eine der drei Hexen in Shakespeares „Macbeth“, die Natalia in Tschechows „Der Heiratsantrag und der Bär“, die Zofe Rosalie in Kleists „Das Käthchen von Heilbronn“, die Göttin Fortuna im „Lumpazivagabundus“ von Johann Nestroy und die Baronesse in „Der Florentinerhut“ von Eugène Labiche. Bei den Faust-Festspielen Pegnitz gibt sie die unschuldige, aber schlaue Agnes in Molières „Die Schule der Frauen oder Schlau, schlau, die Frau!“

 

Sven Schenke

schenkeSchauspieler und Sänger aus Berlin. Als Schauspieler in den Fernsehserien „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Im Namen des Gesetzes“ und in der Krimi-Serie „Berlin Break“ mit Hildegard Knef und John Hillerman. Spielte in der Ufa-Produktion „Katharina die Große“ mit Cataharina Zeta-Jones und in der Kino-Komödie „Kondom des Grauens“ mit Iris Berben. Spielte in Daniel Leistners Werkbühne den Lormeuil in Schillers „Der Neffe als Onkel“ und die Titelrolle in „Miles Gloriosus“ von Plautus. Bei den Shakespeare-Spielen Ludwigsstadt gab er den Proteus in Shakespeares „Die beiden Veroneser“ und bei den Faust-Festspielen Kronach unter anderem den Demetrius in Shakespeares „Sommernachtstraum“, den Sekretär Wurm in Schillers „Kabale und Liebe“ und die Titelrolle in Molières „Der eingebildete Kranke“. Bei den Faust-Festspielen Pegnitz spielt er die Hauptrolle des Arno in Molières „Die Schule der Frauen oder Schlau, schlau, die Frau!“